Zweckverband Brudersdorfer Gruppe (steuerliche Behandlung von Verbesserungsbeiträgen)

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Brudersdorfer Gruppe teilt mit, dass nach einem neuen Urteil des Bundesfinanzhofes Verbesserungsbeiträge für die Sanierung des Wasserleitungsnetzes unter Umständen steuerlich absetzbar sind.

Bereits bisher konnte man bei der Steuererklärung Handwerkerleistungen für das Wohnhaus absetzen und bekam pauschal 20% der Handwerkerrechnung u. Kaminkehrer erstattet (maximal 1.200 € Erstattung).

Strittig war aber, ob auch Handwerkerleistungen vorliegen, wenn öffentliche Versorgungsmaßnahmen absetzbar sind.  Das Finanzamt hat dies bisher abgelehnt, da

a)      Die Maßnahme nicht auf dem Grundstück des Steuerpflichtigen erfolgt

b)      Die Handwerkerkosten nicht getrennt ausgewiesen sind

Der Bundesfinanzhof hat nun zur Trinkwasserversorgung und das Finanzgericht Nürnberg beim Straßenausbau zu Gunsten der Steuerpflichtigen entschieden. Die Grundstücksbesitzer der Brudersdorfer Gruppe können sich nun auf diese Rechtsprechung stützen und die Zahlungen steuerlich erklären. Noch liegen keine Erfahrungen vor, ob das Finanzamt Schwandorf die Verbesserungsbeiträge anerkennen wird.

Zum Urteil der Trinkwasserversorgung (siehe Anlage) ein paar Einzelheiten:

a)      Die Arbeitskosten des Zweckverbandes hat der BFH mit 60% der Gesamtrechnung geschätzt und anerkannt.  (aus Sicht des Zweckverbandes ein hoher Betrag für den Steuerpflichtigen)

b)      Der Urteils-Fall liegt etwas anders, da ein Brunnen durch die Trinkwasserversorgung ersetzt wurde, unseres Erachtens kann man die Auswirkung auf den Fall der Brudersdorfer Gruppe übertragen.

Der Zweckverband wird bei der Erhebung der 2. Vorauszahlungsrate (voraussichtlich im September bis Oktober 2016) auf das Urteil hinzuweisen, damit die Grundstückseigentümer evtl. mit deren Steuerberater darüber sprechen können. Den betrieblichen Teil der Wasserversorgung, z.B. bei buchführungspflichtigen Landwirten,  können diese als Betriebsausgabe absetzen. Für weitergehende, individuelle Auskünfte setzen Sie sich bitte mit ihrem Steuerberater in Verbindung.

Schmidgaden, 30.03.2016

Zweckverband zur Wasserversorgung der Brudersdorfer Gruppe

Info zu steuerlicher Behandlung von Anschlusskosten

Info zu Straßenausbaukosten