Zweckverband: Ausschreibung der Baumaßnahme „Leitungserneuerung entlang der Kreisstraße SAD 27“ zwischen Lissenthan und Bundesautobahn A6

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Brudersdorfer Gruppe erneuert im Jahr 2017 seine Wasserleitung in einem Teilbereich der SAD 27 zwischen Lissenthan und Bundesautobahn A 6 im Rahmen der Straßenbauarbeiten des Landkreises Schwandorf. Der Streckenabschnitt hat eine Gesamtlänge von rund 900 Metern und wurde einstimmig beschlossen. Die auf der gesamten Länge verbaute Asbestzementleitung wird durch eine Hochdruckleitung aus PE ersetzt.

Seit 04.07.2017 liegen die gemeinsamen Ausschreibungsergebnisse für die Gewerke Straßenbau, Kanalbau und Wasserleitungsbau vor. Den Zuschlag als günstigster Bieter der Gesamtmaßnahme erhielt die Fa. Rappl-Huber mit brutto 271.618,04 € (für den Wasserleitungsbau). Das Gebot liegt damit rund 30.000 € über der Kostenberechnung. Nur fünf der angefragten dreizehn Bauunternehmen haben aufgrund der hohen Auftragslage tatsächlich ein Angebot abgegeben. Wie viele Städte und Gemeinden, treffen die starken Kostensteigerungen im Bausektor nun auch den Zweckverband zur Wasserversorgung der Brudersdorfer Gruppe.  

Im Jahr 2014 erneuerte der Zweckverband Brudersdorfer Gruppe bereits einen Teilabschnitt der SAD 27 zwischen Diepoltshof und Passelsdorf mit dem Landkreis Schwandorf. Die Schlussrechnung für den in Länge und Aufwand vergleichbaren Abschnitt belief sich damals noch auf rund 160.000 €.