Hartenricht, 420 m ü. NN

96 Ein Wahrzeichen von Hartenricht, die KapelleLeicht zu deuten ist der Name von Hartenricht. Er stammt nämlich von dem Wörtchen "Hardt" und bedeutet nichts anderes als Bergwald. Die Nachsilbe "richt" ist eine alte Rodungsbezeichnung. Es haben hier also Bauern einen Bergwald gerodet, um Ackerland zu gewinnen. Die Lage der Ortschaft deutet auch darauf hin. Hartenricht muss mit seiner Geschichte stark mit der von Schmidgaden in Verbindung gebracht werden. Der Ort liegt unmittelbar in der Nähe der früher unter den Namen "Buchtal" bekannten Keramikfirma .