Bauleitplanung

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Bauleitplanungsverfahren der Gemeinde Schmidgaden.
 


Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 17. Änderung

Die Firma Quadrus Metalltechnik GmbH beabsichtigt die Schaffung von etwa 300 Parkplätzen auf einer Teilfläche von ca. 12.000 m² der Flurnummer 738 (Gemarkung Schmidgaden). Die Zufahrt erfolgt über die Inzendorfer Straße. Zufahrten innerhalb der Planungsfläche werden befestigt, die Stellplätze in wassergebundener Decke ausgeführt und das Areal eingegrünt.

Für die Planung und Umsetzung wurde von Seiten der Firma das Büro UTA (Amberg) beauftragt.

Bekanntmachung des Änderungs- sowie Aufstellungsbeschlusses nach dem Baugesetzbuch


Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 16. Änderung

16. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden sowie Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Sondergebiet Kobelhof“.
Bekanntmachung des Änderungs- sowie Aufstellungsbeschlusses nach § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Änderungsbereich umfasst die Flurstücke 930, 922, 706, 708, 716, 717 und 718 (alle Gemarkung Trisching) mit einer Fläche von ca. 165.235 m². Der Flächennutzungsplan stellt für den Planbereich derzeit dar: Landwirtschaftlicher Betrieb im Außenbereich. Eine Umwidmung soll erfolgen zu: Sonstiges Sondergebiet; Zweckbestimmung Pferdesport und Wohnen, Weideland, Grünland, Bewegungsflächen im Rahmen der Pferdehaltung. 

Die Unterlagen zur frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung werden demnächst hier zur Verfügung gestellt.

Bekanntmachung der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung 22.01.2018 bis 02.03.2018

- Planblatt vorhabenbezogener Bebauungsplan
- Begründung, Satzung, Umweltbericht
- Eingriff/Ausgleich
- Flächennutzungsplanänderung Planblatt
- Flächennutzungsplanänderung Satzung


 

Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 15. Änderung


15. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden sowie Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Sondergebiet für regenerative Energien – Sonnenenergie“
Bekanntmachung des Änderungs- sowie Aufstellungsbeschlusses nach § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat der Gemeinde Schmidgaden hat in seiner Sitzung vom 11.10.2017 beschlossen, eine Änderung des Flächennutzungsplans vorzunehmen. Ziel ist es, die Flurstücke 143/4 und 144 (zusammen 15.275 m²) der Gemarkung Rottendorf als Sondergebiet „Fläche für Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien“ darzustellen. Die Flächen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Bundesautobahn A 6 beim Parkplatz/WC „Stocker Holz“. Das Gebiet wird derzeit landwirtschaftlich genutzt. Für die Errichtung und den Betrieb einer Photovoltaikfreiflächenanlage wird zudem ein vorhabenbezogener Bebauungsplan „Sondergebiet für regenerative Energien - Sonnenenergie“ gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 2b BauGB aufgestellt.

Bekanntmachung der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung von 19.01.2018 bis 23.02.2018

- Darstellung Bestand
- Vorhaben- und Erschließungsplan
- Flächennutzungsplan: derzeitige und künftige Darstellung
- Textteil vorhabenbezogener Bebauungsplan
- Textteil 15. Änderung Flächennutzungsplan

817


Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 14. Änderung

Enfassung:
- Bekanntmachung der Genehmigung
- Textteil
- Plan
- Potenzialflächen
- Restriktionen Natur
- Restriktionen Infrastruktur

Mit Bescheid vom 25.01.2018 hat das Landratsamt Schwandorf die 14. Änderung des Flächennutzungsplans wegen Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraft genehmigt. Dabei wurden die bislang im Flächennutzungsplan enthaltene Zone 1 räumlich geändert und die Zone 2 südlich Trisching gestrichen.

Die Behandlung der Stellungnahmen aus der regulären Bürger- und Behördenbeteiligung fand in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 18.12.2017 statt.

Bürger- und Behördenbeteiligung in der Zeit von 16.10.2017 bis 27.11.2017
Die Behandlung der Stellungnahmen aus der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung fand in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 19.09.2017 statt.
Frühzeitige Bürger- und Behördenbeteiligung in der Zeit von 29.05.2017 bis 14.07.2017


14.02.2018 (mj)