Leben

Neuer Jugendtreff in Schmidgaden

In Schmidgaden gibt es ab sofort einen neuen Jugendtreff. Allle Jugendlichen ab 12 Jahren sind dazu recht herzlich willkommen. (hm)

873

Preisverleihung Gemeindepokal-Schießen

Insgesamt 231 Teilnehmer nahmen bei diesem Gemeindepokal-Schießen teil. Der Schützenverein bedankt sich bei allen Vereinen, Gruppierungen und Einzelschützen für die Rege Teilnahme und natürlich beim Schirmherren Kurt Neidl für seine Unterstützung. Eine herzliche Gratulation allen Preisträgern. Alle Infos & Ergebnisse auch unter https://www.schuetzenheim-schmidgaden.de/gemeindepokal-2018/

859

 

Hochbetrieb an der Mittelschule Schmidgaden

Gehörig viel los war am „Tag der offenen Tür“ an der Mittelschule Schmidgaden am 15.03.2018, zu dem der Schulleiter samt Lehrerschaft und Elternbeirat eingeladen hatte. Grußworte kamen nicht nur vom Rektor Herrn Ruetz, sondern auch von Bürgermeister Deichl. Eingeladen waren vor allem die Schüler der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen Fensterbach und Rottendorf sowie deren Eltern. Gekommen waren aber auch Eltern anderer Jahrgangsstufen und sogar ehemalige Lehrer der Mittelschule Schmidgaden.

858

Das Programm war kurzweilig und umspannte eine Schulhausrallye durch die Schule, bei der die Schüler per Laufzettel mehrere Stationen wie Werkraum, Schulküche, Computerraum, „Tabletklasse“ und Hindernisparcours in der Schulturnhalle besuchen konnten. Der Schulleiter führte die Eltern durch das Schulgebäude. Eine Information des Rektors sowie ein Erfahrungsbericht eines Elternteils zum Thema „Ganztagsschule“ rundeten den angenehm verlaufenden Nachmittag ab. Der Elternbeirat übernahm die leibliche Stärkung und bot ein reichhaltiges Kuchenbüffet und Getränke an.

Und das Schönste? Die Kinder aller Jahrgangsstufen wurden für ihren Einsatz damit belohnt, dass sie am Freitag bereits vor halb Zwölf heim durften. (mj)

 

Erste Hilfe Kurs

Im Rotkreuz-Haus in Schmidgaden fand am 05.03.2018 ein Erste-Hilfe-Kurs für die Erzieherinnen und Pflegerinnen des Kindergarten Schmidgaden statt.

Zu Beginn wurden Grundkenntnisse wie z.B. die stabile Seitenlage wiederholt und geübt. Es wurde über die wichtigsten Gefahren- u. Unfallquellen aufgeklärt, Vorsichtsmaßnahmen erläutert, einen Druckverband richtig anzulegen geübt und über Besonderheiten bei der Ersten Hilfe an Kleinkindern informiert.

Im Anschluss wurde die erlernte Theorie auch gleich an Übungspuppen angewandt.

Der richtige Einsatz des vorhandenen Defibrillators rundete den sehr kurzweilig und interessant gestalteten Tag durch Herr Emil Mattausch ab (kd).

853

Gesetzliche Betreuung- Eine Aufgabe für Sie?

Gesucht werden sozial engagierte Menschen, die Interesse haben, ehrenamtlich eine gesetzliche Betreuung zu führen.

Die Aufgaben, die einem gesetzlichen Betreuer übertragen werden, werden vom Betreuungsgericht festgelegt. Sie erhalten eine pauschale Aufwandsentschädigung von 399 € im Jahr für Porto, Fahrtkosten etc., die aufgewendete Zeit wird nicht vergütet. Mit Ihrer Aufgabe werden Sie nicht alleine gelassen, der Betreuungsverein Schwandorf steht Ihnen beratend zur Seite, begleitet Sie bei Ihren Aufgaben und bietet Ihnen Fortbildung und Erfahrungsaustausch an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich bitte beim Betreuungsverein Schwandorf (Ansprechpartner: Rita Sebald und Waltraud Brettner) oder bei der Betreuungsstelle am Landratsamt Schwandorf (Ansprechpartner: Frau Lehmer/Herr Meischner Tel. 09431/471-125 oder 471-277). (ts)

Unsere Adresse lautet:

Betreuungsverein Schwandorf e.V.
Haydnstr. 2
92421 Schwandorf
Tel.09431/5600097
Fax 09431/5600099
E-Mail: rita.sebald@betreuungsverein-schwandorf.de

Ehrung beim Bayer. Fußballverband - Bezirk Oberpfalz

Ohne die Mitarbeit in den verschiedensten Funktionen wären die Sportvereine nicht überlebensfähig. Dies gebührend auszuzeichnen galt es für den Bayerischen Fußballverband Bezirk Oberpfalz, der hierzu zum Tag des Ehrenamts in den König-Rupprecht Saal des Landratsamts Amberg-Sulzbach eingeladen hatte.

Schwandorf/Amberg. Ehre, wem Ehre gebührt: BFV-Bezirksvorsitzender Thomas Graml freute sich, dass neben zahlreichen Ehrengästen 39 ehrenamtlich Tätige der Fußballkreise Regensburg Amberg/Weiden, Cham/Schwandorf erschienen waren, die er auszeichnen durfte. Diese haben in unterschiedlichen Funktionen als Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiter, Sportwart, Übungsleiter oder Platzwart ihrem Verein über Jahre hinweg treue Dienste geleistet.

Für den FC Schmidgaden wurde Karl Ries ausgezeichnet. Herr Ries ist seit fast 25 Jahren ununterbrochen als Platzkassier tätig. Zusammen mit seinen Kollegen übt er Sonntag für Sonntag äußerst zuverlässig und korrekt seine Tätigkeit im Kassenhäuschen aus. Außerdem kümmert er sich um die Rasenpflege der zwei Spielfelder und dem Kleinfeld. Auch bei sonstigen Arbeitseinsätzen am Sportgelände hilft er immer tatkräftig mit. (hm)

838