Gemeinde

Freiwillige Leistung der gemeindlichen Feuerwehren

Für die willentliche Inanspruchnahme der gemeindlichen Feuerwehren, wie z. B. die Entfernung von Wespennestern, das Auspumpen von voll gelaufener Kellern oder das Öffnen von Türen nach Schlüsselverlust, ist rückwirkend ab diesem Jahr kostenpflichtig. Bei solchen Leistungen sollte nach Möglichkeit dafür geeignete Unternehmen beauftragt werden. Ausnahme besteht bei Gefahr für die Allgemeinheit und Gefahr im Verzug. (lm)

Feuerwehrjugend renoviert Bushäuschen

Unter der Leitung des Jugendwarts der Freiwilligen Feuerwehr Gösselsdorf, Jürgen Hierl, haben die Jugendlichen der Feuerwehr in einer Gemeinschaftsaktion das Bushäuschen in Gösselsdorf renoviert. Die Gemeinde Schmidgaden hat die Materialkosten übernommen. Zimmerermeister Andreas Altmann aus Littenhof zeigte sich für die Ausführung verantwortlich. Bürgermeister Josef Deichl sprach seinen Dank aus. "Bravo, tolle Leistung!" (mj)

485

Gemeinde gegen Gleichstrompassage

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 26.08.2015 der Resolution der nachfolgend genannten Kommunen zugestimmt. Die Stadt Schwandorf, der Markt Wernberg-Köblitz, die Stadt Nabburg, der Markt Schwarzenfeld, die Stadt Pfreimd und die Gemeinden Schmidgaden, Fensterbach und Ebermannsdorf sprechen sich darin unter anderem gegen eine Gleichstrompassage entlang des bisherigen und künftigen Trassenverlaufs des sog. Ostbayernrings als auch entlang der Autobahnen A93 und A6 aus. Entsprechende Schreiben werden an die Betreiber und die Bundesnetzagentur gerichtet (mj).
476

Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes

05.06.2015 11:15 Uhr: ACHTUNG!! HINWEIS!! BITTE BEACHTEN!!
Die Gemeinde Schmidgaden verlängert die Angebotsfrist nach Nr. 7 der unten stehenden Bekanntmachung zum Auswahlverfahren von 05.06.2015, 12:00 Uhr bis zum 12.06.2015, 12:00 Uhr

03.03.2015: ACHTUNG!! HINWEIS!! BITTE BEACHTEN!!
Die Gemeinde Schmidgaden verlängert die Angebotsabgabefrist nach Nr. 7 der unten stehenden Bekanntmachung zum Auswahlverfahren von ursprünglich 10.04.2015, 12:00 Uhr bis zum 05.06.2015, 12:00 Uhr

Außerdem wird gleichzeitig die Bindefrist unter Nr. 11 der selben Bekanntmachung von ursprünglich 31.07.2015 bis zum 30.09.2015 verlängert.

 

02.02.2015: Die Gemeinde Schmidgaden  führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in einem/mehreren von der Kommune definierten Erschließungsgebiet(en) im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie-BbR)“ in der Fassung vom 10.Juli 2014, Az.:75-O 1903-001-24929/14 durch.

Interkommunale Zusammenarbeit

Die Gemeinde arbeitet gemäß Nr. 6.6 BbR mit nachfolgenden Gemeinden interkommunal zusammen:

Gemeinde Fensterbach: www.fensterbach.de

 

Die Unterlagen der Bekanntmachung werden nachfolgend zum Download bereitgestellt:

- Bekanntmachung Auswahlverfahren einstufig

- Karte „Auswahlverfahren“ mit den Erschließungsgebieten

- Entwurf Kooperationsvertrag

- Musterdokument „Wirtschaftlichkeitslücke“

Feld- und Waldweg: unsachgemäßer Gebrauch

Öffentliche Feld- und Waldwege nach Artikel 53 BayStrWG sind Straßen, die der Bewirtschaftung von Feld- und Waldgrundstücken dienen. Dabei wird zwischen ausgebauten und nicht ausgebauten Wegen unterschieden. In der Regel liegt die Baulast für diese Wege bei der Gemeinde Schmidgaden. Die Wege haben zur gewöhnlichen Benutzung eine Mindestbreite und einen beiderseitigen Entwässerungsgraben.

452

 

In zahlreichen Fällen wird von den Eigentümern oder Pächtern der an den Wegen angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen über die Grundstücksgrenze hinaus bewirtschaftet (Grenzverletzung). Oftmals wird dabei auch der für die Entwässerung der Wege wichtige Entwässerungsgraben in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt, so dass im weiteren Zeitverlauf die Wege in ihrer Benutzbarkeit stark eingeschränkt werden. Außerdem erhöht sich der Instandsetzungsaufwand.

Hiermit ergeht der Aufruf an alle Land- und Forstwirte, künftig die Bewirtschaftungsgrenzen einzuhalten. Außerdem wird dort an die eigenverantwortliche Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands der Wege samt Gräben appelliert, wo in der Vergangenheit durch unsachgemäße Feld-/Forstwirtschaft das Wegeprofil und Entwässerungssystem unbrauchbar gemacht wurde.

Die Gemeinde Schmidgaden behält sich vor, einzelne Grundstückseigentümer zur Wiederherstellung und Kostentragung heranzuziehen.